Corona news
17-08-2020

Bredenoord liefert Energielösung für Sperrwerksanierung in Büsum

Das Büsumer Sperrwerk ist ein wichtiger Teil des Lebens in Büsum. Nach 35 Jahren musste das Bauwerk saniert und gereinigt werden. Da der Hafen in dieser Zeit nicht genutzt werden kann, wurde ein enges Zeitfenster von maximal acht Wochen für die Generalsanierung vorgegeben. Zudem musste während der Arbeiten sichergestellt werden, dass das Binnenwasser, welches normalerweise über den Hafen entwässert wird, per Notentwässerung in die Nordsee fließen konnte. Eine Herausforderung für die Canal-Control+Clean Umweltschutzservice GmbH.

Mit Bredenoords Powermanagementsystem konnten unsere Pumpen nicht nur mit höchster Effizienz betrieben, sondern auch eine Ausfallsicherheit garantiert werden.

Georg Nawrath, Key Account Manager Xylem

Gemeinsam mit Xylem und Bredenoord nahm CanalControl+Clean die Herausforderung an. Das für die Trockenhaltung des Bauwerkes benötigte Equipment wurde von Xylem in Form von leistungsstarken Kanallaufradpumpen Flygt CZ 3800 geliefert. Die für den Betrieb der Pumpen benötigte Energie wurde von Bredenoord in Form von zwei 400 kVA Stromaggregaten zur Verfügung gestellt. Bredenoords Powermanagementsystem sorgte zudem für Ausfallsicherheit und, durch die durchdachte Schaltung der Aggregate, für einen erhöhten Wirkungsgrad der gesamten Anlage. Sowohl die Pumpen als auch die Aggregate waren als Mietlösung schnell und flexible einsetzbar. So konnte die Generalsanierung des Büsumer Sperrwerks in dem vorgegebenen Zeitfenster erfolgreich abgeschlossen und der Hafen wieder vollständig genutzt werden.

Bredenoords Powermanagement sorgt für Ausfallsicherheit

Zur Notentwässerung mussten die Xylem-Pumpen das Wasser über den vorhandenen Deich transportieren, was eine Mindest-Leistung von 3m³/s erforderte. Mittels eines Frequenzumformers konnte die Drehzahl der Pumpen stufenlos geregelt und die notwendige Förderkapazität von 5.400 m³/h pro Pumpe problemlos eingestellt werden. Um die Notentwässerung jederzeit sicherstellen zu können, wurde Bredenoords Powermanagementsystem zwischen dem Stromaggregat und dem Frequenzumformer installiert. Bei Ausfall einer Xylem-Pumpe würde so die Gesamtleistung der beiden Aggregate (800 kVA) automatisch auf die zweite Pumpe umgeleitet werden, sodass diese mit voller Leistung arbeiten und das Becken trockenhalten kann.

Durch die automatische Anpassung des Powermanagementsystems an den aktuellen Leistungsbedarf der angeschlossenen Geräte werden die Aggregate mit höchster Effizienz betrieben. So kann der Kraftstoffverbrauch gesenkt, Emissionen verringert und Kosten reduziert werden. Die Online-Überwachung der Anlage bietet dem Kunden zudem einen Überblick über den Kraftstoffverbrauch und zusätzliche Sicherheit für sein Projekt.

Zusammenfassung

Herausforderung:

  • Sehr enger Zeitplan von 8 Wochen
  • Trockenlegung des Sperrwerkbeckens sowie Sicherstellung der Entwässerung
  • Gesetzliche Lärmschutzanforderungen nach Bundesimmissionsschutz

Lösung:

  • Leistungsstarke Xylem-Pumpen der Marke Flygt
  • Zwei Bredenoord Stromaggregate mit jeweils 400 kVA Leistung
  • Installation eines Powermanagementsystems

Nutzen:

  • Unmittelbare Reaktion auf den Leistungsbedarf der Xylem-Pumpen
  • Effizienter Betrieb der Aggregate
  • Kraftstoffeinsparung und Emissionsverringerung


Carsten Koehler

Carsten Köhler
Vertriebsleiter Rental Deutschland

Fill 6 mieten@bredenoord.com
00800-55008800
mein LinkedIn Profil
mein Xing Profil

Erhalten Sie Bredenoord-Updates über LinkedIn