Ga direct naar


Bredenoord errichtet erste Biogasanlage in der Türkei

Installatie TurkijeMontag 18 April 2011 07:30

Offizielle Eröffnung Biogasprojekt durch den türkischen Landwirtschaftsminister

Apeldoorn/Karacebey, 18. April 2011 – Der türkische milchwirtschaftliche Betrieb Sütaş wird am Dienstag, den 19. April, die erste Biogasanlage durch Mistvergärung offiziell in Betrieb nehmen. Die Niederlassung in Karacebey wechselt dabei zu Ökostrom über. Bredenoord lieferte von der Hauptniederlassung im niederländischen Apeldoorn aus die Biogaswärmekraftkopplungsanlage (WKK) für dieses Projekt und war zudem für die Ausbildung der türkischen Unterhaltsmonteure zuständig. Durch den Übergang zu Ökostrom reduziert Sütaş den CO2 -Ausstoß um 10.000 Tonnen jährlich.

Sütaş ist der größte milchwirtschaftliche Betrieb der Türkei mit eigenem Viehbestand. Die Biogasanlage befindet sich in der Milchviehhaltung Tarfas, die der Sütaş-Gruppe angehört. Aus dem von diesem Unternehmen stammenden Mist und den Gemüse- und Obstabfällen wird Biogas erzeugt. Der 345-KW-Generator setzt das Biogas in Ökostrom um. Die Anlage wird mit Software von Apeldoorn aus kontrolliert, während die türkischen Monteure von Sütaş für die Wartung zuständig sind. Sie wurden während einer mehrtägigen Ausbildung in englischer Sprache bei Bredenoord auf diese Aufgabe vorbereitet. Kees Boone, Salesmanager von Bredenoord BioEnergy: „Dieses Projekt erforderte eine besonders kundenorientierte Arbeitsweise. Vom Engineering und der schlüsselfertigen Lieferung bis zum Training und Service. Bredenoord BioEnergy beliefert und betreut Kunden sowohl in den Niederlanden als auch weit außerhalb.“

Förderung der internationalen Zusammenarbeit

Das niederländische BGP Engineers und sein Partner Biogas Plus sind die Initianten des türkischen Biogasprojektes. BGP Engineers hat sich auf Consultancy und Projektentwicklung im Bereich nachhaltiger Technologien und neuer Energieformen spezialisiert. Wim Maaskant, Geschäftsführer bei BGP: „Wir haben uns für eine Zusammenarbeit mit Bredenoord entschieden, weil sich Bredenoord BioEnergy als zuverlässiger Partner einen Namen gemacht hat und über die richtigen technischen Fähigkeiten verfügt.“

Die Anlage wurde im März dieses Jahres übergeben und ist zurzeit bereits voll in Betrieb. Das Projekt wurde unter dem „Programm Zusammenarbeit mit aufkommenden Märkten“ des damaligen niederländischen Wirtschaftsministeriums (heute das Ministerium für Wirtschaft, Landwirtschaft & Innovation) realisiert. Ziel dieses Programms ist die Förderung der Business-to-Business Kontakte in u.a. den aufkommenden Märkten. Maaskant: „Die Projektpartner erwarten, dass dank diesem Projekt weitere Projekte in der Türkei realisiert werden können.“

Bredenoord

Bredenoord ist ein Familienunternehmen mit Niederlassungen in den Niederlanden, Deutschland und Dänemark, das sich bereits über 70 Jahre mit der Vermietung, dem Verkauf und der Produktion mobiler Stromanlagen befasst. Das Unternehmen entwickelt zudem komplette Wärmekraftkopplungsanlagen (WKKs). Außerdem bemüht Bredenoord sich om die Nachhaltigkeit des mobilen Stroms, unter anderem mit dem Wasserstoffbrennzellenagregat Purity und dem Clean Air, einem Filter, der den Rußausstoß um 99 % reduziert. Daher hat der Kunde die Wahl aus mobilem Strom, der aus unterschiedlichen Brennstoffen und mit unterschiedlichen Ausstößen erzeugt wird. www.bredenoord.com

Informationen für die Redaktion, nicht zur Veröffentlichung

Für mehr Informationen über die Biogasanlage in der Türkei und Bredenoord setzen Sie sich bitte in Verbindung mit Margien Storm van Leeuwen, Marketing- & Kommunikationsmanager, 0031 55 – 301 85 01 oder über Handy 0031 6 – 46 19 29 78.

«Zurück

Zurück zum Anfang





00800 - 55008800

Snelkoppelingen

Image acts as slideshow overlay